Ausgesuchte Markenqualität
Kostenloser Versand & 30 Tage Rückgaberecht
Persönliche Beratung 05731-2451624

Welches Sofa bei Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen ade – mit dem richtigen Sofa vorbeugen

Rückenschmerzen sind mittlerweile ein weit verbreitetes Problem, unter dem viele Menschen leiden. Ursache sind neben Krankheiten und Verletzungen zu langes und falsches Sitzen. Darüber hinaus haben sämtliche Sitzmöbel einen großen Einfluss auf die Gesundheit Ihres Rückens. In den meisten Betrieben finden sich deshalb inzwischen ergonomisch gestaltete Bürostühle und andere Sitzgelegenheiten. Beim Kauf eines Sofas wird der gesundheitliche Aspekt dagegen oft vernachlässigt. Hochwertige Sitzmöbel für das Wohnzimmer sind jedoch ebenso wichtig wie ein guter Schreibtischstuhl, denn auf einem Sofa sitzen Sie sicherlich oft viele Stunden und an einem verregneten Sonntag vielleicht sogar den ganzen Tag. Im Folgenden deshalb ein paar Tipps, worauf Sie bei der Auswahl einer Couch oder einer großen Sitzgarnitur achten sollten, wenn Sie bereits Rückenbeschwerden haben oder vorsorgen möchten.

Beim Kauf eines Sofas auf die richtige Höhe und Tiefe der Sitze achten

Das für Sie optimale Sofa ist vor allem von Ihrer Körpergröße und der Länge Ihrer Beine abhängig. Idealerweise entspricht die Sitzhöhe der Länge Ihrer Unterschenkel und die Sitztiefe der Länge Ihrer Oberschenkel. Wichtig ist außerdem eine gute Unterstützung des gesamten Rückenbereichs. Die Rückenlehne sollte deshalb so hoch sein, dass Sie Ihren Schultern Halt bietet. Noch besser ist es, wenn Sie auch den Kopf anlehnen können, deshalb empfehlen wir Ihnen eine Couch oder eine Sitzgarnitur mit Kopfstützen. Solche Sitzmöbel bekommen Sie in einer großen Auswahl in unserem Shop.

Wenn Sie allein wohnen, ist es natürlich leicht, ein Sofa mit der perfekten Sitzhöhe und -tiefe zu finden. Haben Sie einen Partner oder eine Familie, werden dagegen kaum alle Hausbewohner die gleiche Größe und gleich lange Beine haben. In diesem Fall entscheiden Sie sich am besten für eine Sitzgarnitur, bei der sich die Höhe und die Tiefe der Sitze verstellen lassen. Wird die Sitzgarnitur regelmäßig von mehreren Personen genutzt, sind außerdem verstellbare Kopfstützen von Vorteil.

Die Polsterung nicht zu weich wählen

Ein ebenso wichtiges Kriterium, auf das Sie beim Kauf einer Couch achten sollten, ist die Polsterung. Weich gepolsterte Sofas, in die Sie fast versinken, sind nur für einen kurzen Zeitraum sehr gemütlich und kuschelig. Auf Dauer können sie jedoch zu Verspannungen und anderen Rückenbeschwerden führen, denn eine weiche Polsterung bietet der Wirbelsäule keine Unterstützung. Ein weiteres Problem ist die Tatsache, dass Sie beim Aufstehen relativ viel Kraft aufwenden müssen. Senioren fällt es deshalb oft schwer, von einem weichen Sofa aufzustehen. Wenn Sie Ihrem Rücken etwas Gutes tun möchten, sollten Sie daher eine Sitzgarnitur mit einer etwas festeren Polsterung kaufen. Sie werden schnell feststellen, dass sie genauso bequem wie eine weiche Couch ist.

Mit schönen Dekokissen den Lendenwirbelbereich entlasten

Mit einigen Kissen gestalten Sie Ihre neue Couch attraktiv. Ein kleines Kissen bietet dem Rücken aber auch gleichzeitig im Bereich der Lendenwirbel zusätzlichen Halt. Mit ihm machen Sie es sich gemütlich und beugen gleichzeitig Rückenbeschwerden vor. Dekokissen sind daher keinesfalls unnötige Accessoires, mit denen Sie Ihr Wohnzimmer nur verschönern. Sie steigern den Komfort, deshalb statten viele Hersteller ihre Sofas, Sitzgarnituren und die großen Wohnlandschaften gleich mit passenden Dekokissen aus. Weitere schöne Extras sind die Zierkissen für die Armlehnen. Auf ihnen legen Sie Ihre Arme ab und entlasten dadurch die Schultern.

Ebenso wichtig – die von außen unsichtbare Federung

Auch das Innenleben eines Sofas spielt natürlich eine entscheidende Rolle. Von außen lässt sich jedoch nicht feststellen, ob es aus hochwertigen Materialien besteht, deshalb sollten Sie stets einen Blick auf die Artikelbeschreibung werfen. Sofas renommierter Hersteller besitzen zum Beispiel einen elastischen Bonellfederkern, der Ihren gesamten Körper stützt. Eine gute Federung ist besonders wichtig, wenn Sie auf Ihrem Sofa auch schlafen oder es Ihren Gästen als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung stellen möchten. Für diesen Zweck finden Sie in unserem Onlineshop ausgewiesene Schlafsofas, aber auch zahlreiche Sitzgarnituren, die sich mit wenig Aufwand in ein Gästebett verwandeln lassen. Erstere eignen sich gut als regelmäßiges Bett, während Letztere in der Regel nur hin und wieder als Gästebett genutzt werden.

Durch einen ständigen Wechsel der Sitzposition Überlastungen verhindern

Haben Sie das für Sie perfekte Sofa schließlich gefunden, möchten wir Ihnen noch einige Hinweise zum richtigen Sitzen geben. Bis vor kurzer Zeit rieten viele Mediziner dazu, stets aufrecht auf einem Sofa Platz zu nehmen. Diese Meinung ist jedoch inzwischen überholt, denn es ist besser, immer wieder die Position zu wechseln. Nehmen Sie beispielsweise beim Essen eine aufrechte Haltung ein und machen Sie es sich so richtig gemütlich, wenn Sie sich einen guten Film anschauen. Durch den ständigen Wechsel kommt es an keiner Stelle Ihres Körpers zu einer Überlastung, die Verspannungen und Schmerzen verursachen könnte. Stehen Sie darüber hinaus in regelmäßigen Abständen auf und bewegen Sie sich ein wenig. Beachten Sie außerdem, dass stundenlanges Liegen auf der Couch die Rückenbeschwerden in vielen Fällen nur noch verschlimmert. Dies gilt vor allem für Schmerzen, für die Ihr Arzt keine direkte Ursache finden kann. Sie sind oft auf eine zu schwache Muskulatur zurückzuführen, deshalb bekämpfen Sie diese Schmerzen am besten, indem Sie sich bewegen. Ideal sind rückenschonende Sportarten wie Wandern, Radfahren und vor allem alle Disziplinen im Wasser, denn das Wasser entlastet die gesamte Wirbelsäule.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.